Day: June 23, 2020

Man kann es nur erahnen und vielleicht spührt man auch

Man kann es nur erahnen und vielleicht spührt man auch etwas. Was ist es, Hoffnung, Verbundenheit? Dann kommt die Realität, und man zögert, weil man eigendlich seine ruhe haben will. Und trotzdem möchte man zeigen, dass man Jemanden mag.

Nochmal, zum Mithören: es geht nicht um Schutz oder

Nochmal, zum Mithören: es geht nicht um Schutz oder Einhaltung der Maßnahmen! Es geht darum, die “hysterischen” zu beruhigen Wie viel Geld muss man jemandem eigentlich in den Hintern pusten, damit Hirn und Herz zu den Ohren rauskommen?

Privatsender aufgepasst! Verkaufe das Drehbuch für

Privatsender aufgepasst! Verkaufe das Drehbuch für eine Realsatire. Arbeitstitel “Lockdown Gütersloh”. Preis günstig, ca. Discounter-Schnitzel .

Wow, trendet und natürlich keine Überraschung, worum

Wow, trendet und natürlich keine Überraschung, worum es dabei geht. 🙄 Übrigens, Respekt an die Prüfungskommission des diesjährigen Englisch- bei uns: und in den als Themen gebracht und beides direkt relevant.

Klassiker, Ilse stimmt mit ihrer Geschichteauf einen

Klassiker, Ilse stimmt mit ihrer Geschichteauf einen tiefgründigen Song ein und es kommt Werbung für Ikea. Und irgendwann muss mir mal jmd. erklären, wer Laura ist und was ein Wendler ist. Bachelor verstehe ich ja noch, aber Wendler?

6′ | 0:0 Gewohntes Bild auf fremdem Rasen: Die Eintracht

6′ | 0:0 Gewohntes Bild auf fremdem Rasen: Die Eintracht lässt sich zunächst kompakt fallen und lauert auf Konter.

“Ich kenne Leute, die arbeiten jeden Monat 250 Stunden

“Ich kenne Leute, die arbeiten jeden Monat 250 Stunden […]”, und sind in “überbelegten Bruchbuden mit defekten sanitären Anlagen” untergebracht. Sozialpfarrer Peter Kossen auf über Lebens- und Arbeitsbedingungen i d

Zu bildet sich inzwischen eine Sprachregelung heraus,

Zu bildet sich inzwischen eine Sprachregelung heraus, um doch noch der irgendwie die Schuld an den Krawallen anhängen zu können. Es muss einfach die AfD gewesen, nicht etwa Fehler in der Politik, denn der für diese wäre behielte die AfD recht.

Sie hat eine kleine Küche. OK. Aber würde man nicht

Sie hat eine kleine Küche. OK. Aber würde man nicht wenigstens die “Regale” aufräumen, bevor das Fernsehen kommt?

Klar, wir machen hier Gags, aber im realen Leben ist

Klar, wir machen hier Gags, aber im realen Leben ist das ein Gefühl, man kann das nicht beschreiben, wenn man es noch nicht erlebte.